Wanderungen 2018

Oktober 2018 Siebengebirge

Wanderung im Siebengebirge mit Familie Zabawa sowie Beagle Donna

 

001 Klein

September 2018 Jülicher Rur-Auen

Wanderung in den Jülicher Rur-Auen mit Verena, Thomas, Kathi und Phil Reinhold sowie Beagle Elsa

 

DSC08395
DSC08403
DSC08407
DSC08410
DSC08419
DSC08420
DSC08424
IMG 20181007 104035
IMG 20181007 104152
IMG 20181007 105118
IMG 20181007 105127
IMG 20181007 110338
IMG 20181007 110449
IMG 20181007 110645
IMG 20181007 113642

 

Am heutigen Tag (07.10.2018) haben wir mit 11 Personen und 7 Beagles unsere LG-Wanderung durch die Jülicher Rur-Auen unternommen. Auch wenn was Wetter erst noch trüb und kalt war, brachte Petrus angesichts der tobenden Meute ein Lächeln hervor und ließ die Sonne erstrahlen. Fast alle Hunde durften die gesamte Strecke frei laufen und genossen das Spuren erstöbern auf den Feldern sowie das Baden im Wasser in vollen Zügen. Keiner war abgängig und so konnte im Anschluss die ganze Wandergruppe entspannt und lecker im Biergarten Jülich-Barmen essen.

 

August 2018 Niederdürenbach

Wanderung in Niederdürenbach mit Marlies + Jörg Roßberg sowie Beagle Jack

 

K Niederdrenbach Gruppe 01
K Niederdrenbach Gruppe 02
K Niederdrenbach Gruppe 03
K Niederdrenbach See 01
K Niederdrenbach See 02
K Niederdrenbach See 03
K Niederdrenbach See 04
K Niederdrenbach See 05
K Niederdrenbach See 06
BEAGLE Wanderung  Roddermaar 2018
IMG 2860
IMG 2864
K Niederdrenbach Gruppe 01
K Niederdrenbach Gruppe 02
K Niederdrenbach Gruppe 03

Juli 2018 Villenrand/Oberaußem

Wanderung am Villenrand mit Maria + Herbert Wagner sowie Buddy + Milow

 

IMG 4166
IMG 4167
IMG 4168
IMG 4169
IMG 4172
IMG 4173
IMG 4174
IMG 4175
IMG 4176
IMG 4183
IMG 4189
IMG 4190
IMG 4191
IMG 4192
IMG 4193
IMG 4194
IMG 4195
IMG 4196
IMG 4197
IMG 4199
IMG 4200
IMG 4202
IMG 4205
IMG 4206
IMG 4209

 

Am 22.07. 18 haben wir uns zu unserer Beagle Wanderung am schönen Villenrand in Niederaußem getroffen. Begrüßt wurden 25 Personen mit ihren Hunden. Vorab gab es für alle teilnehmenden Beagles und Aussis, leckere Hundeüberraschungen, die bei unseren Vierbeinern sehr gut ankamen. Aber auch für die Beaglebesitzer gab es bei den hochsommerlichen Temperaturen gekühlte Getränke und leckere Wassermelonen. Wir wanderten mit unseren Hunden eine Strecke von ca. 6 km quer durch den ehemaligen Tagebau. Alle hielten durch und nach gut 80 Minuten waren wir wieder am Ausgangspunkt der Wanderung. Nach kurzer Rast machten wir uns auf den Weg zum reservierten Restaurant wo wir alle sehr hungrig erschienen und die leckeren Speisen genossen. Es wurde viel geplaudert und gelacht. Auch ein besonderen Dank geht an unsere beiden Gäste mit ihren Hunden, einem Beagle und Watson, einem Australien Sheppard. Uns hat die Beagle Wanderung mit der Organisation sehr viel Freude gemacht, und wir Vier, Buddy& Milow mit Maria & Herbert freuen uns schon, fürs nächste Jahr, mit euch wieder eine tolle Beagle Wanderung zu genießen. Wir zählen schon die Tage bis zur Wanderung im August und wünschen sehr viel Resonanz und sehr viel Spaß bei den hoffentlich zahlreichen Beagle Freunden.


Die Wagner's mit ihren Beagleboys.

Juni 2018 Dalheimer Wald

Wanderung an der Dalheimer Mühle mit Vanessa Busen und Elvis

 

IMG 001
IMG 4074
IMG 4076
IMG 4077
IMG 4079
IMG 4081
IMG 4084
IMG 4086
IMG 4090
IMG 4094
IMG 4095
IMG 4096
IMG 4099
IMG 4100
IMG 4101
IMG 4109
IMG 4114
IMG 4115
IMG 4116
IMG 4121
IMG 4124
IMG 4127
IMG 4128
IMG 4129
IMG 4131
 

 

Huhu, hier spricht nochmal Elvis zu Euch. Heute hat unsere Wanderung im Dalheimer Wald stattgefunden. Bei tollem Wetter sind wir mit 21 Personen und 18 Beagles gestartet. Mit von der Partie waren Never, Tiger, Noelle, Janice, Paigee, Tessa, Donna, Andrew, Yardley, Cliff, Milow, Buddy, Emmy, Mona, Jared, Elsa, Toffee und natürlich ich. Die 6 km lange Route, die mein Frauchen und ich ausgekundschaftet haben, ist landschaftlich wunderschön, wenn auch etwas abenteuerlich und erinnert an einen Urwald. Aber uns Vierbeinern machte es natürlich nichts aus, Höhen und Tiefen zu überwinden, Sandwege zu durchqueren und über Baumstämme zu klettern. Wir sind erst entlang des Rothenbachs gewandert und haben dann anschließend das Biotop der Rosenthaler Sandgruben besucht. Zwischendurch war immer mal wieder eine kleine Erfrischung möglich. Im Anschluss kehrten wir zum gemeinsamen Essen in die Dalheimer Mühle ein. Ich glaube, es gibt kein anderes Restaurant, wo mindestens 85% unserer Zweibeiner das gleiche Essen bestellen... Alle wollen Kibbeling! :-)
Wir bedanken uns für die rege Beteiligung an unserer Wanderung. Die Stimmung war super! Naja, mich alten Grummelbär kennt man ja und weiss, dass man zu mir einfach an der Leine etwas Abstand halten sollte :-) Wir freuen uns schon auf die nächsten gemeinsamen Aktivitäten und sind sehr froh Mitglieder einer solch tollen Gruppe zu sein.
Bis bald ...
Es grüßen Elvis und Vanessa

Mai 2018 Königsforst

Wanderung im Königsforst mit Anja und Manfred Schimmel sowie Andrew

 

IMG 4000
IMG 4002
IMG 4004
IMG 4007
IMG 4009
IMG 4013
IMG 4014
IMG 4016
IMG 4022
IMG 4025
IMG 4030
IMG 4032
IMG 4039
IMG 4046
IMG 4049
IMG 4050
IMG 4051
IMG 4052
IMG 4053
IMG 4054
IMG 4057
IMG 4058
IMG 4060
IMG 4063
IMG 4064

 

Nachdem in der Woche vor unserem Spaziergang Unwetter und Starkregen in der Region vielerorts für Land unter gesorgt hatten, hatte Petrus, wie bestellt, für bestes Wetter gesorgt. So trafen sich am 03.06. Sonntags zur Beaglewanderung 14 gutgelaunte Zweibeiner sowie 10 Fellnasen. Erstaunt konnten wir Golden Retriever Tetris verfolgen. Für die Verladeaktion von 3 Hunden hätten wir gerne Wertungstäfelchen hochgehalten.
Pünktlich um 11.00 Uhr starteten wir vom Parkplatz aus in den Königsforst und haben anwesenden anderen Hundehaltern gleich mal gezeigt, wie eine Meute loslegt: Mit freudigem Geläut - die Welt soll schließlich wissen, dass die schönsten und tollsten Hunde nun den Wald erkunden.
Die Wege waren in Top-Zustand, im Verlauf der Strecke gewann die Sonne immer mehr an Kraft und die Hunde hatten ihren Spaß damit, alles ab zu schnüffeln und mit den Kumpels die Wege zu erkunden. An der Wassertretstelle wurde gleich die Beaglebadehose eingeweiht und die Qualität des Wassers zu testen. An der Begeisterung für das kühle Nass gemessen, scheint alles zur Zufriedenheit der Vierbeiner beschaffen gewesen zu sein.
Auf dem Wolfsweg wurde alsbald auch eine geeignete Stelle für das Gruppenbild gefunden so dass der Weg in moderaten Tempo mit vielen entspannten Gesprächen der Zweibeiner weiter erlaufen werden konnte. Andrew und Milow waren unsere Fährtenhunde und haben uns den richtigen Weg geleitet. Großes Lob auch an unsere 2 Kinder der Familie Reinhold, die tapfer und gut gelaunt mitgehalten haben. An der 2. Badestelle gab es eine kurze Schrecksekunde mit Klein Elsa, die vor lauter Rumsausen glatt einen Fahrradfahrer übersehen hatte. Ganz gemütlich sind wir dann nach rund 2 Stunden wieder auf dem Parkplatz gelandet und haben den kurzen Weg durch den Wald zum Lokal genommen.
Pünktlich um 13.00 Uhr durften die mittlerweile sehr durstigen Zweibeiner ihre Kehlen mit lecken Kaltgetränken befeuchten und anschließend auch ihren Hunger stillen, derweil die Hunde Werbung für ihre Rasse machten und äußerst wohlerzogen am und unter dem Tisch ein Zwischennickerchen einlegten. Ein Dank an dieser Stelle für die nette Aufnahme im Landgasthof Heideblick, der uns einen schnuckeligen kleinen Saal zur Verfügung gestellt hat.

Anja & Manfred Schimmel und Andrew (der den Bericht diktiert hat)

April 2018 Aachen (Grenzgebiet)

Wanderung in Aachen (Grenzgebiet) mit Columbine, Bernd, Carlson, Lucy und Linus

 

IMG 3911
IMG 3916
IMG 3918
IMG 3922
IMG 3925
IMG 3928
IMG 3937
IMG 3939
IMG 3952
IMG 3955
IMG 3961
IMG 3962
IMG 3965
IMG 3967
IMG 3970
IMG 3971
IMG 3973
IMG 3976
IMG 3978
IMG 3979
IMG 3982
IMG 3984
IMG 3986
IMG 3988
IMG 3993

 

Beaglewanderung durch das Deutsch-Niederländische Grenzgebiet bei Aachen mit anschließendem Grillen am 22. April auf Gut Unterfrohnrath.


Die ersten Gäste begrüßten wir bei strahlendem Sonnenschein ab halb Zehn zum versprochenen Kaffee und unser Innenhof sollte sich immer mehr füllen.
Um 10:20 Uhr waren die rund 40 Zwei- und circa 30 Vierbeiner komplett eingetroffen und wir eröffneten unsere Wanderung mit einer kurzen Ansprache mit Erläuterungen zur Route und dem anschließenden Essen.
So startete unsere große Wandergesellschaft Richtung Niederlande. Aufgrund des Freizeitverkehrs mit Radlern und Spaziergängern konnten wir die Hunde leider nicht, wie erhofft, gänzlich ableinen. Am ersten Bach nach circa 20 Minuten kühlten sich die Vierbeiner erstmal ab. Beim Eintritt in das holländische Wäldchen konnten die Hunde abgeleint werden und ihrem Freilauf frönen. Wir Zweibeiner stellten uns derweil zum Gruppenbild auf. Nachdem das Bild „im Kasten“ war, ging es weiter.
Unsere Gruppe teilte sich auf. Da aufgrund der Wärme nicht alle die Eineinhalb-Stunden-Tour drehen wollten, führte Bernd die Kurzwanderer nach Hause und wir anderen – immerhin mehr als 30 Zweibeiner – setzen unseren Weg zum „Vrijloopgebied“ fort. Hier konnten die Hunde rechts und links ins Gebüsch abtauchen. Bei netten Gesprächen verging die Zeit wie im Fluge und um 12 Uhr war die Gruppe komplett zum Grillen im Innenhof des Bauernhofes wieder vereint. Erstmal wurde der Durst gestillt bevor Würstchen, Rot- und Schwarzwildfleisch auf dem Grill landeten. Dank vielzähliger Salatspenden hatten wir auch ein ansehnliches „vegetarisches“ Angebot.
Bei Biergartenatmosphäre genossen wir das leckere Grillgut, tauschten uns über unsere Hunde und vieles mehr aus; genossen den sommerlichen Tag und den Anblick unserer Beaglemeute. Unsere Hunde streunten derweil durch den Innenhof, legten sich zum Schlafen in den Schatten und genossen, wie wir Zweibeiner, die gute und entspannte Atmosphäre.
Und wie ein Wunder – nur ein Würstchen wurde durch einen katapultähnlichen Beaglesprung vom Teller geklaut.


Und zum Abschluss: Von dem eingesammelten Umkostenbeitrag wurde ein kleiner Teil für eben diese zurückgehalten. Der stolze „Rest“ in Höhe von 250 Euro wurde für den Labor-Beagleverein gespendet. Vielen Dank an alle Teilnehmenden für eine tolle (und komplikationsfreie) Wanderung, einen entspannten Tag und Eure Spenden!


Columbine & Bernd Stuhlmann mit Carlson, Lucy & Linus

März 2018 Porz Langel

Wanderung in Porz Langel mit Gisela und Wolfgang G. Haas sowie Chiara und Lucia

 

IMG 3822
IMG 3824
IMG 3825
IMG 3826
IMG 3827
IMG 3828
IMG 3830
IMG 3831
IMG 3832
IMG 3834
IMG 3837
IMG 3841
IMG 3842
IMG 3846
IMG 3847
IMG 3856
IMG 3860
IMG 3861
IMG 3863
IMG 3865
IMG 3871
IMG 3888
IMG 3889
IMG 3890
IMG 3894

 

Am Sonntag, den 25.3. 2018 haben wir eine kleine Tradition fortgeführt: Unsere Beaglewanderung führte wieder durch das Langeler Retationsbecken.
Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir uns alle begrüßen. Die Mitglieder der Beagle-Mittelrhein-Landesgruppe starteten zunächst mit einem kleinen Handycap. Chiara verfing sich mit einer Pfote in einer Drahtschlinge, die eine Absperrung halten sollte. Helfende Hände waren schnell zur Stelle und befreiten die Pfote aus der Schlinge.
Nun konnte die Wanderung in das Retationsbecken starten. Das große übersichtliche Arenal war in frühlingshaftes Sonnenlicht getaucht. Die Beagles konnten den Freilauf genießen, während sich die Herrchen und Frauchen über sie austauschen konnten.
Am Ende wartete ein reichhaltiges Menü auf die hungrigen Wanderer in Kölns südlichstem Lokal "Strandbad Langel".

Gisela und Wolfgang G. Haas

Februar 2018 Otto-Maigler-See

Wanderung am Otto-Maigler-See mit Bärbel und Günter Reuther sowie Rachel

 

IMG 5619
IMG 5621
IMG 5623
IMG 5627
IMG 5628
IMG 5629
IMG 5630
IMG 5631
IMG 5632
IMG 5634
IMG 5635
IMG 5636
IMG 5638
IMG 5639
IMG 5640
IMG 5646
IMG 5647
IMG 5648
IMG 5651
IMG 5652
IMG 5653
IMG 5654
IMG 5656
IMG 5657
IMG 5660

 

Ich heiße Rachel (Honourable Lady Rachel of Disney´s Clan) und mein Frauchen und Herrchen, Bärbel und Günter Reuther hatten am Sonntag, den 25.02.2018 zur Wanderung um den Otto-Maigler-See in Hürth-Burbach eingeladen.
Nachdem ich im Auto in meiner Hundebox war und Herrchen und Frauchen alle erforderlichen Utensilien (Trinkwasser, Futter, Wanderschuhe, Fotoapparat etc.) verstaut hatten, fuhren wir zuerst meinen besten Freund abholen. Es ist Emil, der fast 2-jährige Enkel von Bärbel und Günter. Anschließend ging es zum Treffpunkt.
Nachdem alle Mitwanderer am Parkplatz des Hürther Ruderclub eingetroffen waren, starteten gegen 10:45 Uhr bei sonnigem, aber eisigem Wetter 23 Erwachsene, Emil (dick eingepackt im Kinderwagen) sowie 20 Beagles/1 Beagle-Mops-Mischung zur Wanderung um den See. Unser obligatorisches Gruppenfoto wurde am Rudersteg vollzogen, im Hintergrund liegt auf der anderen Seeseite der „OMS Beachclub“.
Bei gemütlichem Tempo ging es dann unterhalb der noch vorhandenen Industrieanlagen auf die Wanderrunde. Der See war auf dieser Seite teilweise zugefroren, so dass zum Schrecken einiger Besitzer ein paar Beagles sich als „Schlittschuhläufer“ auf dem Eis versuchten. Zum Glück war das Eis an dieser Stelle ausreichend dick und alle sind wohlbehalten auf den Weg zurückgekommen.
Wir Beagles liefen intensiv herum, so dass es auf dem Rückweg schon etwas ruhiger wurde. Ich hatte auch genug gespielt und spazierte anschließend nur noch neben dem Kinderwagen und meinem Freund Emil her, ab und zu gab es auch ein „Leckerchen“ von Ihm.
Nach ca. 1,5 Stunden erreichten wir den Ausgangspunkt und es ging mit Auto oder kurz zu Fuß zum „Haus Bucco“. Nachdem wir Beagles versorgt wurden und unsere Herrchen und Frauchen Ihre Stärkungen zu sich genommen hatten, war die Veranstaltung gegen 14:30 Uhr beendet.


Rachel

 

Januar 2018 Liblarer See

WANDERUNG am Liblarer See MIT Elke Budde-Eichhorn und Horst Spölgen sowie Carlo, Never und Tiger

 

IMG 3584
IMG 3588
IMG 3591
IMG 3593
IMG 3596
IMG 3598
IMG 3602
IMG 3609
IMG 3610
IMG 3613
IMG 3619
IMG 3621
IMG 3624
IMG 3626
IMG 3627
IMG 3629
IMG 3632
IMG 3635
IMG 3636
IMG 3647

 

Traditionell hatten zum wiederholten Male Elke Budde-Eichhorn und Horst Spölgen in den Naturpark Ville zu unserer ersten Wanderung des neuen Jahres eingeladen; und so trafen sich bei leichtem Schmuddelwetter etwa 30 Beagle-Freunde mit ihren Lieblingen am Liblarer See, um sich auf die bekannte Runde zu begeben; erfreulich, dass auch neue Mitglieder und Gäste die Anreise auf sich genommen hatten. Vom Parkplatz aus starteten wir vorbei am Gelände des Segelclubs Ville und des Kanu-Polo-Klubs Erftstadt, ein mit mehreren Deutschen Meisterschaften im Jugend- und Seniorenbereich dekorierter Verein. Entlang des Camping-Platzes erreichten wir das zu dieser Jahreszeit geschlossene und von den Liblarern seit den 60er Jahren als „Lido“ titulierte Strandbad. Viele Hunde konnten frei laufen und zeigten sich sehr diszipliniert; unkontrollierte Ausflüge unterblieben. Vorbei am Gelände des Angelvereines Liblar, ging es Richtung Parkplatz, um von dort aus zum Ristorante „Toto“ zu fahren. Salvatore hatte auch diesmal für uns einen Raum reserviert; beim Genuss seiner hervorragenden cucina italiana und netten Gesprächen konnten wir die Wanderung ausklingen lassen.

Horst Spölgen